Atum aktiv: Berlin Spart Energie!

Wir freuen uns, dieses Jahr erstmals auch einen aktiven Beitrag bei der Kampagne des Landes Berlin zu Berlin Spart Energie leisten zu können. Vom 12. bis zum 17. November finden überall in Berlin kostenfreie Workshops, Thementouren, Projektführungen und Veranstaltungen rings um Best-Practice-Beispiele statt, die die (lokale) Energiewende mit dem (globalen) Klimaschutz verbinden.

Weiterlesen …

Sind wir vielleicht doch Klima- und Energiewender?

Ist es tatsächlich so, dass man mit Klimawandel als Kernbotschaft heute keine Wahl mehr gewinnen kann (O-Ton der Grünen Partei Deutschland vor der Bundestagswahl 2017)? Für mich klang das damals schon ziemlich surreal, spürte ich doch die Relevanz im Bewusstsein vieler Menschen. So hielt ich diese Aussage für eine strategische Fehleinschätzung. Jetzt, nachdem der gefühlt heißeste und trockendste Sommer seit der Wetteraufzeichnung langsam vorbei ist - in dem auch der Wald um Berlin auf beängstigende Weise Feuer fing - wundere ich mich umso mehr über grüne und andere (Partei-)Programme in unserem Land.

Weiterlesen …

Warum gibt es nicht mehr Erneuerbare Wärmeenergie?

Deutschland wird sowohl seine eigens gesetzten CO² Emissionsziele, als auch die der EU für das Zwischenziel 2020 um ca. 8 % verfehlen! So ein Bericht der FAZ von vorgestern. Ein für Atum entscheidender Faktor für das Scheitern ist ein fehlender Fokus auf die Reduktion von Energiemengen bzw. Emissionminen bezogen auf Raumwärme & Warmwasser im Gebäudesektor [Blogartikel vom 09.05.2018].

Weiterlesen …

Berliner Energietage 2018

Heute gingen die Berliner Energietage 2018 zu Ende. Passend zum Geschäftsbereich der Atum wurden von mir auch in diesem Jahr Veranstaltungen ausgewählt, die das Energie-Geschehen hier in der Region Berlin thematisierten. Davon losgelöst war der zentrale Begriff der "Wärmewende", der gefühlt in aller Munde war. Eine aus meiner Sicht längst überfällige, inhaltliche Konzentration, da der energiepolitische und -wirtschaftliche Fokus in Deutschland schon seit vielen Jahren sehr einseitig auf der Herstellung von Erneuerbarem Strom und nicht auf der Wärme liegt. Das führt heute zu einer Imbalance von 36 % Erneuerbarer Stromdeckung bei nur 12,5 % Erneuerbarer Wärmedeckung in Deutschland.

Weiterlesen …

Was tut Berlin für den Klimaschutz?

Im Febraur trat das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm, kurz BEK in Kraft (eine konsolidierte Fassung als PDF finden Sie im Anhang dieses Beitrages). Zentrale Ziele des BEK sind der Klimaschutz und die Klimaanpassung für unsere Stadt zwischen heute und 2050.

Weiterlesen …

Erste Mieterstromprojekte der Atum

"Mein Strom ist auch Dein Strom." So titelte Spiegel Online auf Ihrer Homepage am 05.04.2018. Nach Meinung des Magazins seien die Photovoltaik (PV)-Module auf den Hausdächern des Häuslebauers nun auch auf dem Weg vom Land in die Stadt. Während es schon lange (PV) Projekte vernab der Städte gibt, spricht nun vieles dafür - so der Spiegel - dass nun auch immer mehr Hausdächer in der Stadt mit PV Anlagen belegt werden. Dafür gebe es immer mehr Anzeichen...

Weiterlesen …

Rote Karte für Energieausweis-Erstellung

Immer häufiger werde ich auf Gebäude-Energie-Ausweise nach §18 und §19 der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2016) aufmerksam, die nicht konform mit dem Gesetzestext sind. Es sind sowohl formale wie auch inhaltliche Fehler festzustellen. Die Fehler rühren daher, dass auf beiden Seiten der Dienstleistung (auftraggeber- wie auftragnehmerseitig) kaum Qualitätsansprüche bestehen. Oft geht es nur nach dem Motto, mit der Erstellung des Dokuments so schnell wie möglich so viel Geld wie möglich einzusparen, bzw. einzunehmen.

Weiterlesen …

Die Atum Familie wünscht frohe Weihnachten!

Zum Ausklang des Jahres möchte ich kurz mit Ihnen zusammen auf das Jahr 2017 zurückblicken:

Zunächst einmal freuen wir uns, Ihnen einen Teil-Relaunch der Atum Website zu präsentieren. Kernstück der Erneuerung ist die neue Übersichtsseite unserer Dienstleistungen.

 

Weiterlesen …

Benjamin Holtz: Zum Stand der Energiewende!

Auf dem diesjährigen Kongress des FVEE wurde ein Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand und die Perspektiven zu Technologien gegeben, die für die nationale Energiewende von entscheidender Bedeutung sind. Vertreten waren neben den einschlägigen Bundesministerien (BMWi, BMBF, BMUB und BMEL) auch alle namhaften deutschen Forschungsinstitute (DLR, Fraunhofer, Jülich, GFZ, etc.)

Weiterlesen …

Der Mieterstrom in Berlin kommt!

Bisher spielte sich die Energiewende bei den Bürgern des Landes immer vor den Toren der Großstädte in Deutschland ab. Entweder wurde Strom in großen Windkraftanlagen auf hoher See, oder auf hektargroßen Photovoltaik-Anlagen auf Feldern in der Uckermark erzeugt. Nichts was einen wirklich nahe war. Der tolle, umweltfreundliche Grüne Strom flimmerte wenn dann nur in Berichterstattungen dazu im Fernsehen. Die Steckdose und der Strom der aus ihr floss waren immer ohne Geschmack der Energiewende und einfach nur langweilig. Dies soll sich nun ändern!

Weiterlesen …