Blog Archiv

2013

Die Bedeutung der Luftdichtung von Gebäuden

Die Menge und die Art und Weise des Luftaustausches ist der entscheidende Faktor für Energieeffizienz und Behaglichkeit in der Nutzung von Gebäuden. Die wichtigste Unterscheidung liegt hier zwischen kontrolliertem und unkontrolliertem Luftein- und Austritt aus der Gebäudehülle.

Weiterlesen …

Besonders hohe Förderung des BAFA zur vor-Ort Beratung!

Vor-Ort-Beratung BAFA

Heute bekam ich über den Newsletter der dena an die Energieeffizienz-Experten eine sehr interesasante Nachricht, die ich an dieser Stelle an meine Kunden weiterleiten möchte. Zu der ohnehin guten Förderung der vor-Ort-Beratung (Siehe hierzu den Eintrag in unserer Matrialsammlung) gibt es jetzt noch einmal 250 € vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oben drauf. Hier der Originaltext, den ich heute über den Newsletter bekam:

Weiterlesen …

Atum wird Partner der IBB

Atum als Partner der IBB

Seit dieser Woche ist es offiziell: Atum ist Partner der Investitionsbank Berlin (IBB) geworden. Hier fungieren wir als Berater für Kunden der IBB im Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien (EEEE). Der Zusammenschluss von Wirtschaftskompetenz durch die IBB und Energie-Sachverstand durch Atum findet seinen Ausdruck im Projekt ENEO. Durch ENEO möchte die IBB die Energetische Sanierung im Berliner Wohnungsbestand fördern und die klimapolitischen Ziele des Landes Berlin erreichen.

Weiterlesen …

eTank: Ein Weg in die Energie-Unabhängigkeit?

Auf den diesjährigen Berliner Energietagen verfestigte sich bei uns das Interesse für eine mögliche Kooperation mit einem Berliner Unternehmen aus dem Bereich Architektur / Haustechnik. Für Atum ging es darum, einen überzeugenden Partner bzw. deren Technologie zur Speicherung von Wärmeenergie zu finden. Wir fanden ihn bei den Ingenieuren der deematrix Energiesysteme GmbH.

Weiterlesen …

Sanierungskonfigurator des BMVBS

Seit Anfang des Jahres leitet das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) eine Kampagne zur energetischen Sanierung von Immobilien. Unter dem Motto "Gut für Sie - gut fürs Klima"liefert die Kampagne gute Gründe, warum energetisch saniert werden soll. Im Bereich 'Warum Sanieren', sieht das Ministrium neben der Kosteneinsparung und Wertsteigerung der Immobilie auch noch die verbesserte Altersvorsorge und den Klimaschutz als wichtigen Grund an, jetzt zu sanieren. Der Energieberatung wird gar ein gesonderter Teil der Kampagne gewidmet....

Weiterlesen …

Beitrag zu den Berliner Energietagen (2013)

Berliner Energietage

Wie jedes Jahr im Mai fanden auch dieses Jahr die Berliner Energietage statt. Mit über 7000 angemeldeten Besuchern waren die zahlreichen Vorträge zur Gebäude-Energieeffizienz und -Energieversorgung neben denen zur Energie- und Klimapolitik wieder gut besucht und sehr interessant! Während es jedoch in den letzten Jahren um die Ideen, Produkte und Vorstellungen von Einzelinitiativen bzw. -projekten ging, wich dies im Jahr 2013 eindeutig den Konzepten, die die Kräfte organisations- und gesellschaftsübergreifend bündelten.

Weiterlesen …

KfW verlinkt auf Atum zum Welt-Artikel

In meinem letzten Blogartikel berichtete ich über die kritische Berichterstattung in jüngster Zeit durch einen Artikel der Welt von Christian Haimann. Haimann berichtete über ‚die Lüge der Wirtschaftlichkeit‘ durch Wärmedämmung. Bewiesen sah der Autor dies durch das „ernüchternde Ergebnis“ einer Prognos-Studie. Diese sei ein Beweis für die katastrophale Bilanz des Förderns & Forderns der Energetischen Sanierung durch den Staat und die KfW.

Weiterlesen …

Studie: 'Die Welt' über Energetische Sanierung

Bereits im Oktober 2012 kommentierte ich einen Artikel der Welt über energetische Sanierung. Damals kritisierte ich die fehlende fachliche Tiefe des Artikels bzw. die mangelnde Fundierung und Qualifikation des Autors Richard Haimann. Dies führte zu einem Artikel des Autors, den ich aufgrund seiner Qualität als "Bauphysikalische Mythen" in Verbindung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) an Fassaden bezeichnete. Auch waren hier einige Unkorrektheiten in der journalistischen Arbeit festzustellen, die dem Artikel keine wissenschaftliche Glaubwürdigkeit verliehen.

Weiterlesen …

Neues KfW-Programm zur Energie-Speicherung!

Was lange schon die Spatzen vom Dach pfiffen, ist nun amtlich:

Die KfW legt ein Programm auf zur Speicherung von Elektrizität in Ergänzung mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Ab 01.05.2013 wird es dazu einen Zuschuss von 30% von der Bank geben. Damit wird die (fast) vollkommene Energieautarkie von der Vision in den unmittelbaren Machbarkeitsbereich der Privatpersonen und Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft gerückt.

Weiterlesen …

Sind mechanische Lüftungsanlagen notwendig?

Werden bei der energetischen Sanierung neue Fenster eingesetzt oder ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) oder eine Dachsanierung durchgeführt, muss ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 erstellt werden. Oft wird dann vom Energieberater ein mechanisches Lüftungssystem mit Ventilatoren empfohlen. Doch ist es wirklich notwendig, die hohen Investitionen dafür zu tätigen? Durch diesen Beitrag möchte ich kurz schildern, warum ein Ventilator meist wirklich Sinn macht:


Weiterlesen …