Aktuelle Projekte zur Energieberatung

„Hier finden Sie eine begrenzte Auswahl zu den aktuellen Projekten aus unserer Tätigkeit als Energieberater.”

10.2021: Fachbeiträge beim GEB zum Thema Suffizienz

Gebäude-Energieberater

Wir freuen uns sehr darüber, dass der Gebäude-Energieberater (GEB) mit großem Interesse auf die Beiträge zur Suffizienz unten reagiert hat und uns eine Veröffentlichung angeboten hat. Als Marktführer für Magazine im Bereich Gebäudeenergie in Deutschland (Auflage von 13.600 Exemplare bei ca. 5.000 monatlichen Abonnent*Innen) ist diese Wertschätzung der Redaktion für unsere Arbeit sehr erfreulich. Die Artikel werden als 2-Teiler in den Ausgaben 10.2021 und 11.2021 des GEB erscheinen.

Hier noch einmal die 4 Artikel zur Suffizienz auf dem Atum Blog:

B. Holtz: "Das Maß der Dinge für eine lebendige Welt": Blogbeitrag vom 18.04.2021

M. Bichler: "Aufbruch in eine neue Genusskultur." Blogbeitrag Suffizienz 1 von 4

M. Bichler: "Weichenstellung für die klimaneutrale Zeitenwende." Blogbeitrag Suffizienz 2 von 4

M. Bichler: "Beispielhaft für ganz Europa: Das ecovillage kronsberg in Hannover." Blogbeitrag Suffizienz 3 von 4

(Der 4. und abschließende Teil von M. Bichler erscheint auf dem Atum-Blog Ende 09.2021)

Seit 04/2020: Mieterstrom in Kreuzberg!

Atum Mieterstrom in Kreuzberg-Modell

Von einem Unternehmen der Berliner Wohnungswirtschaft wurden wir beauftragt, ein Energiekonzept für eine Liegenschaft (10.000 m² Wohnfläche) in Kreuzberg zu entwickeln. Zusammen mit unseren Partnern stellten wir den Ansatz vor, die Energie mittels BHKW und Spitzenlastkessel vor Ort zu produzieren, um sie direkt an die Eigentümer weiter geben zu können. Dies soll neben der Wärme auch den Strom betreffen. Die Eigentümer der Wohnungen sollen so von stabilen und niedrigen Energiekosten profitieren. Die enisyst GmbH könnte bei dem Projekt das intelligente Steuerungs- und Betriebsführungssystem für das BHKW übernehmen. Intelligenz, die die Atum Ihren Kunden für Mieterstromprojekte in Berlin anbietet.

Zusätzlich ist die Atum dazu beauftragt worden, die Energieberatung und -planung für eine 1.000 qm große Dachaufstockung auf dem Bestandsgebäude zu übernehmen. Aktuell wird von Seiten der Atum bzw. Eigentümer noch geprüft, ob eine PV Anlage auf dem Flachdach der Dachaufstockung hinzukommt, um langfristig die Stromkosten weiter zu senken und die Umwelt bestmöglich so zu entlasten.